Mediterranes Ambiente für zu Hause

20 Jan

2022

Garten-News

Mediterranes Ambiente für zu Hause

Der Hauch des Mittelmeers

Bei mediterranem Ambiente denkt man an salzige Luft, an leichte und unvergleichlich köstliche Küche mit viel Gemüse, Olivenöl, Obst und Fisch, an Ruhe, an Ausgeglichenheit – und an die typischen architektonischen Merkmale des Mittelmeerraums. Doch was zeichnet die mediterrane Architektur aus, und warum ist ihre Beliebtheit trotz regelmäßiger Trendveränderungen ungebrochen?

Die Wurzeln der mediterranen Architektur sind gleichermaßen berühmt wie beliebt. Die charakteristischen roten Ziegeldächer, verzierte Torbögen, Stuckfassaden. Obwohl insgesamt 23 Länder ans Mittelmeer grenzen, hatten zunächst die spanische, portugiesische und italienische Kultur den größten Einfluss auf die mediterrane Architektur, später wurde sie zusätzlich von Frankreich, Marokko und Griechenland inspiriert. Heute findet man Spuren aller ans Mittelmeer angrenzenden Länder in ihr, was sie so wahnsinnig facettenreich und vielfältig macht.

Kern der mediterranen Architektur ist der Gedanke, die Natur ins Haus zu bringen, was sich vor allem in hohen Fenstern und Türen widerspiegelt, die Natur und Gebäude optisch und inhaltlich miteinander verschmelzen lassen. Aufgrund der milden klimatischen Bedingungen im Mittelmeerraum spielt sich ein Großteil des gesellschaftlichen Lebens draußen ab, was die Verbindung der Menschen zur Natur so stark macht. In der Regel gibt es immer mehrere Zugänge aus dem Haus in den oft weitläufigen Außenbereich.

Die Gestaltung einer mediterranen Terrasse ist nicht sonderlich kompliziert, jedoch äußerst effektvoll. Hier muss man grundsätzlich zwischen einem Neubau und einer Umgestaltung unterscheiden. Möchten Sie eine bestehende Terrasse aufwerten, indem Sie ihr einen mediterranen Touch verleihen, haben Sie in dieser Hinsicht einige Möglichkeiten. Einfache Tische und Stühle aus Metall, gerne auch mehrfarbig, verändern das Gesamtbild schon merklich. Dabei muss es nicht immer der teure Kauf im Möbelhaus sein, Flohmärkte sind oft die perfekte Anlaufstelle. Ein bisschen Farbe, und Ihre Terrassenmöbel sehen aus wie neu. Ergänzen können Sie das mediterrane Gesamtbild mit Pflanzen und Kräutern in den typischen Terrakotta-Töpfen. Auch Wände und Geländer können mit hochrankenden Gewächsen bepflanzt werden, die allerdings unbedingt winterhart sein sollten.

Da der Rohstoff Holz im Mittelmeerraum relativ knapp ist, findet man überwiegend Steinterrassen in Kombination mit Metallgeländern. Wer also einen Terrassenneubau plant, findet bei KANN die passende Unterstützung. Unsere Travino-Familie bietet Ihnen alles, was das mediterrane Herz begehrt. Mit den Travino Terrassenplatten in der typisch gelblich-beigen Farbgebung holen Sie sich das Mittelmeerflair in den heimischen Garten. Perfekt ergänzen lässt sich das Gesamtbild durch die Travino Stufen und die Travino Mauer, die Gartenmauer in detailgetreuer Kalksteinnachbildung. Durch unterschiedliche Elemente kann die Mauer flexibel gestaltet werden: Grundelemente, Halbelemente, Abdecksteine und Pfeilerelemente bringen den Hauch des Mittelmeers in Ihren Außenbereich.

Wofür Sie sich auch entscheiden, KANN unterstützt Sie gerne bei Ihren Plänen.